Preis für Nachhaltigkeit

Ausschreibung BAH-Preis für Nachhaltigkeit

Der Klimawandel und seine weitreichenden Auswirkungen stellen unsere Gesellschaft vor eine historische Aufgabe: die Umgestaltung Europas zu einem klimaneutralen Kontinent, die eine gesamtgesellschaftliche Verantwortung erfordert. Dem Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller ist es – neben seiner grundlegenden Mission, die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung sicherzustellen – ein Anliegen, auch aktiv an der Beratung und Begleitung unserer Branche bei der bevorstehenden ökologischen Transformation teilzunehmen.

Um wegweisende Modellprojekte für nachhaltiges Wirtschaften auszuzeichnen und um Unternehmen, die noch zögern, zu ermutigen, eigene Initiativen zur ökologischen und sozialen Transformation zu ergreifen, haben wir den ersten Nachhaltigkeitspreis in der Arzneimittelbranche ins Leben gerufen. Dieser renommierte Preis wurde erstmals im Rahmen unserer 68. Mitgliederversammlung am 27. September 2022 in Berlin verliehen.

Im Rahmen unserer 70. Mitgliederversammlung im September 2024 in Berlin wird der BAH-Preis für Nachhaltigkeit erneut vergeben.

Mögliche Themenbereiche für Projektbewerbungen waren:

  • Ressourcen- und Kreislaufmanagement
  • Regenerative Energieerzeugung und Energieeffizienz
  • Nachhaltige Mobilität und Transport
  • Neue Produktentwicklung oder Produktoptimierung
  • Innovatives Produktdesign und nachhaltige Verpackungen
  • Soziales Engagement und Corporate Social Responsibility (CSR)
  • Schutz und Erhalt der Biodiversität
  • Innovative, neuartige Nachhaltigkeitsmanagementsysteme

Auswahlverfahren BAH-Preis für Nachhaltigkeit

Die Bewerbungsphase ist nun beendet.

Herr Prof. Dr. Dr. h.c. Schaltegger, Leiter des Centre for Sustainability Management an der Leuphana Universität Lüneburg, wird für jedes eingereichte Projekt eine ergänzende Befragung (per Mail) bei den Antragstellerinnen und Antragsstellern durchführen. Auf Grundlage sämtlicher eingereichter Unterlagen erstellt Herr Prof. Schaltegger individuelle Analysen für jedes Projekt, die dann einer externen Jury vorgelegt werden. Die endgültige Entscheidung über die Zuerkennung der Preise wird im Rahmen einer Jurysitzung voraussichtlich im Mai 2024 getroffen.

Durch die Zusammenstellung dieser Jury aus angesehenen Vertreterinnen und Vertretern der Zivilgesellschaft und der Wissenschaft hat sich der BAH bewusst dafür entschieden, dass die Verleihung dieses Preises unabhängig vom Verband und seinen Gremien erfolgt, ausschließlich basierend auf transparenten Qualitätskriterien.

Zur Webseite der „Preisträger 2022“ mit der Jurybegründung.

Zeichenfläche 1