Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit in der Arzneimittelbranche

Eine Initiative des BAH

Die Bedeutung von Maßnahmen zu mehr Nachhaltigkeit und zur Einsparung von eingesetzten Ressourcen ist in den vergangenen Jahren stetig gestiegen. So verdeutlichen sowohl die zunehmend stärker wahrnehmbaren Folgen des Klimawandels als auch die gesellschaftlichen und regulatorischen Entwicklungen, dass die Reduktion der Umwelteinflüsse in den unternehmerischen Fokus rückt.

Auf nationaler Ebene wird dies beispielsweise durch den Beschluss des Bundesverfassungsgerichts verdeutlicht, wonach der Gesetzgeber einen fortschreitenden Klimawandel nicht tatenlos hinnehmen darf und somit aus dem Grundgesetz folgt, dass jetzt Maßnahmen gegen den Klimawandel getroffen werden müssen. Auch startete in Deutschland 2021 die CO2-Bepreisung für Kraft- und Heizstoffe, die sich bis 2026 mehr als verdoppeln und zu einem noch stärkeren Kostendruck in Unternehmen führen wird.

AG Nachhaltigkeit: Austausch vorhandenes Know-how

Nachhaltiges Wirtschaften, das einen Beitrag zum Klimawandel leistet, ist daher mehr denn je ein wichtiger Bestandteil der Unternehmensstrategie. Viele Arzneimittel-Hersteller und Ihre Partner engagieren sich seit langem für mehr Nachhaltigkeit. Zur Unterstützung hat der BAH sein Beratungsangebot um das Thema Nachhaltigkeit erweitert und im ersten Schritt die AG Nachhaltigkeit gegründet. Die AG dient als Austauschplattform, um das bereits vorhandene Know-How der Mitgliedsunternehmen im Bereich der Nachhaltigkeit zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

In fünf Unterarbeitsgruppen tauschen sich die Experten der Unternehmen und externe Spezialisten über Fragen zu folgenden Themen aus:

  • Umweltmanagementsysteme
  • schonende Nutzung von Ressourcen wie Energie, Wasser, Rohstoffe
  • nachhaltige Optimierung von Produktionsanlagen und Lieferketten
  • Verwendung möglichst umweltverträglicher Verpackungen
  • Kommunikation des Themas Nachhaltigkeit in der Arzneimittelbranche

In diesen Foren werden auch Best-Practice Beispiele vorgestellt, die der Verband seinen Mitgliedern im Newsletter „BAH-um-Vier“ vorstellt.

Um den Mitgliedsfirmen konkrete Hilfestellungen zu geben, wurde auf Grundlage der bisherigen Ergebnisse ein erster Leitfaden entwickelt.

Der BAH lädt alle interessierten Mitgliedsfirmen herzlichst zu einer Mitarbeit in der AG Nachhaltigkeit und zur Vorstellung von eigenen Best-Practice Beispielen ein.

Ansprechpartner zum Thema im BAH ist Dr. Dennis Stern. Den Kontakt finden Sie im unteren Bereich dieser Seite.

Auch interessant...

Informationen zum Thema Digitalisierung in der Gesundheitsversorgung gibt es hier.

Die Verringerung der Arzneistoffe, die in die Umwelt gelangen, ist für den BAH und seine Mitglieder ein wichtiges Thema.

Im BAH sind viele Hersteller von homöopathischen und anthroposophischen Arzneimitteln organisiert.

Zeichenfläche 1