Homöopathische Arzneimittel - Aktuelle Entwicklungen im regulatorischen und wissenschaftlichen Umfeld

Aktuelle Informationen zu gesetzlichen Grundlagen und behördlichen Anforderungen, HAB und Ph. Eur., HMPWG, Zulassung/Registrierung international
Datum: 23.01.2018
Ort: BAH-Geschäftsstelle Bonn, Ubierstraeß 71-73, 53173 Bonn
Preis: Verbandsmitglieder 495 Euro zzgl. MWst. Nichtverbandsmitglieder 875 Euro zzgl. MWst.
Zeit: 09:00 Uhr - 17:00 Uhr

Zur Veranstaltung anmelden

Persönliche Angaben:
Weitere Personen anmelden:
Anmerkungen:
Rechnungsadresse:
Jetzt anmelden
  • Zulassung und Registrierung nach der Richtlinie 2001/83/EG
  • Gesetzliche Grundlagen und behördliche Anforderungen
  • Bedeutung der Herstellungsverfahren und Monografien des HAB
  • Stand der Erarbeitung von Vorschriften für das europäische Arzneibuch
  • Homöopathische und anthroposophische Arzneimittel im internationalen Kontext
  • Regulatorische Anforderungen für Homöopathika in Italien

Das Streben nach harmonisierten Qualitätsanforderungen für homöopathische Arzneimittel in Europa betrifft auch die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Traditionen in der Herstellung homöopathischer Arzneimittel.
Im Rahmen dieser Veranstaltung sollen neueste Entwicklungen und deren Umsetzung im Unternehmen sowie behördliche Anforderungen an Zulassung und Registrierung nach der Richtlinie 2001/83/EG diskutiert werden. Der Schwerpunkt liegt dabei auf besondere Anforderungen der deutschen und österreichischen Behörde v. a. an die Qualität und Unbedenklichkeit homöopathischer Arzneimittel. Erfahrungsbeispiele von Firmenvertretern hinsichtlich internationaler Zulassung und Registrierung runden die Veranstaltung ab.

Das Seminar richtet sich in erster Linie an diejenigen pharmazeutischen Unternehmen, die homöopathische und anthroposophische Arzneimittel herstellen. Es ist für die Bereiche Zulassung/Registrierung, Qualitätskontrolle, Medizinische Wissenschaft, Dokumentation, Produktentwicklung, präklinische/klinische Forschung sowie auch Marketing/Öffentlichkeitsarbeit interessant, aber auch für Teilnehmer aus anderen Bereichen, die sich mit der speziellen Thematik homöopathischer und anthroposophischer Arzneimittel befassen wollen.