BAH-Gesundheitsmonitor

Der BAH will es genau wissen und befragt die deutsche Bevölkerung viermal im Jahr nach ihrem persönlichen Gesundheits- und Wohlempfinden sowie nach ihrer Meinung zu aktuellen Themen. Mittlerweile hat der Gesundheitsmonitor des BAH seinen festen Platz unten den Befragungen im Gesundheitswesen.

Grundlage für verbandspolitische Entscheidungen

Im Frühjahr 2013 startete die erste repräsentative Umfrage des BAH-Gesundheitsmonitors. Das Marktforschungsunternehmen The Nielsen Company GmbH befragt seitdem im Auftrag des BAH viermal im Jahr jeweils 1.000 Bürger. Ziel der Befragung ist es, die persönliche Wahrnehmung der Bevölkerung zu Themen rund um die Gesundheit und die gesundheitspolitischen Akteure zu erfahren.

Die Ergebnisse liefern dem BAH eine fundierte Grundlage für verbandspolitische Entscheidungen. Zudem definiert der Gesundheitsmonitor Themen für Gespräche mit den Akteuren im Gesundheitswesen.

Der Gesundheitsindex

Die Fragen des BAH-Gesundheitsmonitors gliedern sich in drei Module. Das erste Modul besteht aus einem immer gleichbleibenden Fragenkatalog zu den Themen persönliches Wohlbefinden, Stimmung und seelische Belastung sowie objektivierte Gesundheit. Auf Basis der Antworten wird der Gesundheitsindex gebildet, das Herzstück des Gesundheitsmonitors.

Image-Monitor Gesundheitssystem

Das zweite Modul ist der Image-Monitor Gesundheitssystem. Die Befragten beantworten hier Fragen zur persönlichen Wahrnehmung von Leistungsfähigkeit und Glaubwürdigkeit der Akteure im Gesundheitswesen.

Brennpunkt-Themen

Das dritte Modul des BAH-Gesundheitsmonitors umfasst Brennpunkt-Themen mit variablen Fragen. Hier kann der BAH Meinungen zu aktuellen Fragestellungen erfassen.

Zeichenfläche 1