Konferenz zur zukünftigen Arzneimittelversorgung in der Europäischen Union

Diese Veranstaltung ist Teil des assoziierten Programms des Bundesministeriums für Gesundheit im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2020. Sie wird in Zusammenarbeit mit den Leitern der EU-Zulassungsbehörden und dem Europäischen Verband der Arzneimittel-Hersteller, AESGP, organisiert. Die Konferenz beginnt am 30.11. ab 17:30 Uhr und endet am 01.12. gegen 17:00 Uhr.
Beginn: 30.11.2020
Ende: 01.12.2020
Ort:digitale Veranstaltung

Zur Veranstaltung anmelden

Persönliche Angaben:
Weitere Personen anmelden:
Anmerkungen:
Wir möchten darauf hinweisen, dass während der Veranstaltung Foto-, Film- oder sonstige Medienaufzeichnungen angefertigt werden und die Teilnehmenden mit Besuch der Veranstaltung ihre Zustimmung zur Veröffentlichung geben. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, so teilen Sie dies bitte im Rahmen Ihrer Anmeldung oder anlässlich der Veranstaltung dem/der Fotograf/in mit.
Jetzt anmelden

Die Corona-Pandemie hat das Leben jedes einzelnen Bürgers in der Europäischen Union verändert, unerwartete Herausforderungen für die europäischen Gesundheitssysteme mit sich gebracht und auch die Agenda der Deutschen EU-Ratspräsidentschaft im zweiten Halbjahr 2020 erheblich beeinflusst.
 
Die Veranstaltung diskutiert unter enger Einbeziehung der Leiter europäischer Zulassungsbehörden die wesentlichen Herausforderungen für eine auf Langfristigkeit ausgerichtete Verfügbarkeit sowohl von verschreibungspflichtigen als auch von verschreibungsfreien Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten. Besondere Beachtung kommt den Themen Versorgungssicherheit, Verwendung von Versorgungsdaten, aber auch Freistellungen aus der Verschreibungspflicht (sog. OTC-Switches) zu. Überragendes Thema in allen Bereichen ist die Digitalisierung im Gesundheitswesen.

Als Redner und Diskutanten nehmen u.a. teil:

  • Margaritis Schinas, Vizepräsident Europäische Kommission
  • Prof. Dr. Klaus Cichutek, Präsident Paul-Ehrlich-Institut (PEI)
  • Prof. Josef Hecken, Unparteiischer Vorsitzender Gemeinsamer Bundesausschuss (G-BA)
  • Prof. Dr. Karl Broich, Präsident des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)
  • Thomas Müller, Leiter der Abteilung Arzneimittel, Medizinprodukte, Biotechnologie beim Bundesministerium für Gesundheit
  • Stefanie Stoff-Ahnis, Vorstand, Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenkassen (GKV-SV)
  • Emer Cooke, Executive Director der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA)
  • Dr. Andrzej Rys, Direktor für Gesundheitssysteme, Gesundheitsprodukte und Innovation, Europäische Kommission
  • Birgit Schuhbauer, Präsidentin des Europäischen Verbandes der Arzneimittelhersteller (AESGP)
  • Dr. Peter Liese, Mitglied des Europäischen Parlaments

Das Konferenzprogramm finden Sie im unteren Bereich der Webseite.

Sie können sich zur Veranstaltung anmelden, in dem Sie den Termin aufrufen und den Button "Jetzt anmelden" auswählen. Anschließend gelangen Sie zum Registrierungsformular.

The English version of this event can be found here.

Zeichenfläche 1