BAH-Informationsveranstaltung zur deutschen EU-Ratspräsidentschaft im 2. Halbjahr 2020

Der BAH diskutiert mit Vertretern aus der politischen Szene in Brüssel über die Erwartungen an die deutsche EU-Ratspräsidentschaft.
Datum: 27.11.2019
Ort:NEU: Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen bei der Europäischen Union
Adresse:Rue Montoyer 47
1000 Brüssel
Zeit:12:00 Uhr - 16:00 Uhr
Info:Keine Anmeldung mehr möglich. Die Veranstaltung ist ausgebucht.

Bitte "Anmeldung aktivieren?" aktivieren oder Formulartyp auswählen!

Deutschland übernimmt in der zweiten Jahreshälfte 2020 turnusmäßig den Vorsitz im Rat der Europäischen Union. Dadurch entsteht für die Bundesregierung die Möglichkeit, eigene Schwerpunkte zu setzen. Die Themen im Bereich Gesundheit und Pflege sollen Digitalisierung, Big Data und künstliche Intelligenz sein. Auch der BAH positioniert sich und bietet in Brüssel eine Informationsveranstaltung zu den Erwartungen an die deutsche EU-Ratspräsidentschaft an. 

Programm

12:00 Uhr
Mittagsimbiss

13:00 Uhr    
Begrüßung
Philipp Huwe
Stellv. Vorsitzender BAH, AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG

13:10 Uhr    
Vorstellung der BAH-Positionierung zur deutschen EU-Ratspräsidentschaft
Susan Kaffenberger
Referentin Europa & Internationales, BAH

13:20 Uhr    
Erwartungen der AESGP an die deutsche EU-Ratspräsidentschaft
Jurate Svarcaite
Director General, AESGP

13:40 Uhr    
EU-HTA und der konstruktive Weg nach vorn im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft
Julia Schmitz
Policy Officer, Health Technology Assessment, European Commission, DG Health and Food Safety (SANTE)

14:10 Uhr    
Die Perspektive des Europäischen Parlaments
Tiemo Wölken
MdEP, Europäisches Parlament (angefragt)

14:30 Uhr    
Chancen und Herausforderungen aus Sicht der Bundesregierung
Ortwin Schulte
Referatsleiter Gesundheit bei der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der EU 

15:00 Uhr   
Diskussion
Alle

15:45 Uhr   
Zusammenfassung

16:00 Uhr    
Ende der Veranstaltung 

 

 

Zeichenfläche 1