10. Berliner Runde: „Daten aus der Versorgung – im Spannungsfeld zwischen Patienten, Stakeholdern und Forschungsinteresse“

Am 25. März 2020 veranstaltet der BAH von 12:30 bis ca. 14:00 Uhr seine 10. Berliner Runde zum Thema: „Daten aus der Versorgung – im Spannungsfeld zwischen Patienten, Stakeholdern und Forschungsinteresse“
Datum: 25.03.2020
Ort:Hans-Dietrich-Genscher-Haus
Adresse:Reinhardtstraße 14
10117 Berlin
Zeit:12:30 Uhr - 14:00 Uhr

Zur Veranstaltung anmelden

Persönliche Angaben:
Weitere Personen anmelden:
Anmerkungen:
Wir möchten darauf hinweisen, dass während der Veranstaltung Foto-, Film- oder sonstige Medienaufzeichnungen angefertigt werden und die Teilnehmenden mit Besuch der Veranstaltung ihre Zustimmung zur Veröffentlichung geben. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, so teilen Sie dies bitte im Rahmen Ihrer Anmeldung oder anlässlich der Veranstaltung dem/der Fotograf/in mit.
Jetzt anmelden

Ob Daten-Tracking, Big Data oder Real-World-Data, persönliche Daten stehen zunehmend im Mittelpunkt vieler Interessen und Diskussionen. Auch für die Arzneimittel-Hersteller spielen Daten eine immer größere Rolle, denn Gesundheitsdaten können entscheidend zu Innovationen und Verbesserungen in der Arzneimitteltherapie beitragen. Darüber hinaus soll die anwendungsbegleitende Datenerhebung zukünftig die Nutzenbewertung von Therapieformen mit limitierter Evidenz verbessern.

Doch nach welchen Kriterien soll die sogenannte „Real-World-Evidenz“ erhoben werden? Und wie könnte ein Forschungsdatenzentrum oder ein Zentralregister aussehen? Wem gehören die Daten, die erhoben werden? Ist es legitim, auch ohne explizite Zustimmung des Patienten seine medizinischen Daten aus der Versorgung für die Forschung zu nutzen, wenn dies notwendig erscheint, um Behandlungsfortschritte bei schweren Erkrankungen zu erreichen? Wie kann für ausreichend Datenschutz und die Wahrung der Selbstbestimmungsrechte der Patientinnen und Patienten gesorgt werden?

Gemeinsam mit Vertretern aus Politik, Selbstverwaltung und Interessenverbänden möchten wir einen Blick auf die derzeitige Situation in Sachen Versorgungsdaten werfen und diskutieren, inwiefern die Gesetze zur digitalen Versorgung das disruptive Potential datengetriebener Forschung und Versorgung ausschöpfen, aber auch ausreichende Leitplanken setzen, so dass digitale Versorgungsdaten allen Beteiligten einen Mehrwert bieten.

Dazu lädt der BAH am

Mittwoch, 25. März 2020
von 12:30 Uhr bis ca. 14:00 Uhr
in das Hans-Dietrich-Genscher-Haus
Reinhardtstraße 14, 10117 Berlin


ein.


Auf dem Podium sind:

  • Prof. Josef Hecken
    Unparteiischer Vorsitzender G-BA
  • Maria Klein-Schmeink MdB
    Gesundheitspolitische Sprecherin Bündnis 90/Die Grünen
  • Tino Sorge MdB
    Berichterstatter Digitalisierung und Gesundheitswirtschaft CDU/CSU
  • Dr. Johannes Bruns
    Generalsekretär Deutsche Krebsgesellschaft
  • Dr. Ilona Köster-Steinebach
    Geschäftsführerin  Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS)
  • Philipp Huwe
    Vorstandsmitglied BAH e.V., AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG

Moderiert wird die Veranstaltung von Prof. Dr. Reinhold Roski, Professor für Wirtschaftskommunikation mit Schwerpunkt Gesundheitskommunikation an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin.

Der Einlass ist ab 12:00 Uhr. Im Anschluss der Veranstaltung gibt ein kleiner Imbiss die Möglichkeit für weitere Gespräche. Die Veranstaltung ist für  Mitgliedsfirmen und Vertreter der Politik und Wirtschaft bestimmt und für diese kostenlos. Sie können sich ab sofort zu der Veranstaltung anmelden (siehe oben).

Bei organisatorischen Fragen steht Ihnen Frau Brancato (berlin@bah-bonn.de) gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

 

Hinweis:

Wir möchten darauf hinweisen, dass während der Veranstaltung Foto-, Film- oder sonstige Medienaufzeichnungen angefertigt werden und die Teilnehmenden mit Besuch der Veranstaltung ihre Zustimmung zur Veröffentlichung geben. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, so teilen Sie dies bitte im Rahmen Ihrer Anmeldung oder anlässlich der Veranstaltung dem/der Fotograf/in mit.

Zeichenfläche 1