BAH-Gesundheitsmonitor

Der BAH befragt die deutsche Bevölkerung regelmäßig zur gesundheitlichen Versorgungssituation in Deutschland und zu ihrer Meinung zu aktuellen gesundheitspolitisch oder wissenschaftlich relevanten Themen. Im Frühjahr 2013 startete die erste repräsentative Umfrage des BAH-Gesundheitsmonitors.

Pressemitteilungen zum Gesundheitsmonitor sowie aktuelle Ergebnisse finden Sie im unteren Bereich dieser Seite.

Das Marktforschungsunternehmen Nielsen IQ befragt im Auftrag des BAH einmal im Jahr etwa 2.000 Bundesbürger zur Versorgungssituation und bis zu vier Mal im Jahr etwa 1.000 Bundesbürger zu aktuellen Brennpunktthemen. Mittlerweile hat der Gesundheitsmonitor seinen festen Platz unter den Befragungen im Gesundheitswesen.

 

Zufriedenheit mit der Gesundheitsversorgung am Wohnort

Stichprobe: 2.000 Personen, November 2021, NielsenIQ. Schulnoten 1 bis 3. Werte gerundet.

Versorgungsindex: Zufriedenheit mit Gesundheitsversorgung vor Ort sinkt

Die Erhebung zum aktuellen Versorgungsindex fand im November 2021 statt. Das Meinungsforschungsinstitut Nielsen IQ befragte dazu 2.000 Personen in Deutschland ab dem Alter von 15 Jahren.

Dabei gab es zwar insgesamt gute Noten für die Gesundheitsversorgung in Wohnortnähe, aber das Ergebnis fiel deutlich schlechter aus als noch im Vorjahr. Vier von fünf Personen (81 Prozent) gaben der Gesundheitsversorgung vor Ort gute Noten. Im Jahr 2020 waren es noch 84 Prozent gewesen. Eine deutliche Verschlechterung zeigte sich dabei bei Frauen (von 83 auf 78 Prozent) sowie in der Altersgruppe der 50- bis 69-Jährigen (von 86 auf 79 Prozent).

Im Bundesländervergleich am zufriedensten mit der Gesundheitsversorgung vor Ort waren die Menschen in Nordrhein-Westfalen (85 Prozent) und Baden-Württemberg (82 Prozent). Schlusslichter sind Brandenburg (60 Prozent) und Berlin (69 Prozent).

 

Hohes Vertrauen in die Apotheke vor Ort

Stichprobe: 2.000 Personen, November 2021, NielsenIQ. Ausgesprochen hohes oder eher hohes Vertrauen in die Apotheke vor Ort, Angaben in Prozent.

Arzneimittelversorgung und Apotheker:innen schneiden gut ab

Auch nach den einzelnen Bereichen der Gesundheitsversorgung wurde gefragt. Hier erhält die Arzneimittelversorgung die besten Noten: 90 Prozent der Befragten zeigten mit der Situation vor Ort zufrieden – eine Steigerung, denn im Jahr davor waren es nur 86 Prozent gewesen.

Auch im Jahr 2021 genossen laut der Erhebung Apothekerinnen und Apotheker das höchste Vertrauen aller Akteure im Gesundheitswesen: Mehr als drei von vier Befragten (77 Prozent) vertrauen ihnen.

 

Gesundheitspolitik durch Pandemie wichtiger geworden

Stichprobe: 1.000 Personen, Oktober 2021, NielsenIQ. Werte gerundet.

Mehrheit sagt: Gesundheitspolitik ist durch Pandemie wichtiger geworden

Laut einer aktuellen, repräsentativen Brennpunktbefragung des BAH-Gesundheitsmonitors im Oktober 2021 ist die Gesundheitspolitik für 63,5 Prozent der deutschen Bevölkerung in der Pandemie wichtiger geworden. 30,7 Prozent der 1.000 Befragten gaben an, die Gesundheitspolitik sei gleich wichtig geblieben. Nur 2,7 Prozent der Menschen finden, dass die Gesundheitspolitik an Relevanz verloren hat.

 

Zeichenfläche 1