Referent (m/w/d) für den Bereich „Arzneimittelzulassung“

Der Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V. (BAH) ist der mitgliederstärkste Branchenverband der Arzneimittelindustrie in Deutschland. Er vertritt die Interessen von rund 400 Mitgliedsunternehmen, die in Deutschland ca. 80.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen. Die im BAH organisierten Unternehmen tragen maßgeblich dazu bei, die Arzneimittelversorgung in Deutschland zu sichern. So stellen sie fast 80 Prozent der in Apotheken verkauften rezeptfreien und fast zwei Drittel der rezeptpflichtigen Arzneimittel sowie einen Großteil der stofflichen Medizinprodukte für die Patientinnen und Patienten bereit.

Für unsere Geschäftsstelle in Bonn suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

 

Referenten (m/w/d) für den Bereich „Arzneimittelzulassung“

 

Welche Aufgaben erwarten Sie?

  • Als Referent unterstützen Sie proaktiv und verantwortungsbewusst die Abteilung Arzneimittelzulassung, -sicherheit und Medizinprodukte.
  • Sie arbeiten aktiv mit an der Auswertung und Kommentierung von gesetzlichen und untergesetzlichen Anforderungen und Regelungen im Bereich Arzneimittelzulassung.
  • Über aktuelle Entwicklungen informieren Sie regelmäßig unsere Mitgliedsunternehmen, die auf Ihre versierte Beratung bei fachlichen Fragen vertrauen können.
  • Sie vertreten den Verband insbesondere bei der Bearbeitung von Fragestellungen im Bereich Arzneimittelzulassung und wirken in externen Gremien mit.
  • Sie unterstützen die Abteilungsleitung bei der Betreuung von Ausschüssen und Arbeitsgruppen des BAH.
  • Sie unterstützen die Abteilungsleitung aktiv bei der Planung, Organisation und Durchführung von Weiterbildungsveranstaltungen im Themenbereich Arzneimittelzulassung.

Welche Voraussetzungen bringen Sie mit?

  • Sie haben ein Studium der Pharmazie oder anderer Naturwissenschaften erfolgreich abgeschlossen und haben bereits mehrjährige Berufserfahrung in einer ähnlichen Position in der pharmazeutischen Industrie gesammelt. Sie verfügen über Grundkenntnisse in angrenzenden Bereichen wie Pharmakovigilanz, Medizin oder Herstellung / GMP.
  • Erste Erfahrungen im globalen Kontext oder in der Erstellung und Pflege von Fach- und Gebrauchsinformationen sowie CCDS sind von Vorteil.
  • Sie verfügen über Kenntnisse der Strukturen und Abläufe in Unternehmen der pharmazeutischen Industrie und ihres technischen und rechtlichen Rahmens.
  • Sie zeichnen sich durch eine ausgeprägte Analyse- und Problemlösungskompetenz sowie durch eine ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeit in deutscher und englischer Sprache in Wort und Schrift aus.
  • Teamkompetenz und Freude an der Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams sowie ein hoher Anspruch an die eigene Arbeitsqualität und eine schnelle Auffassungsgabe sind Teil Ihrer Persönlichkeit.
  • In neue Themen arbeiten Sie sich gerne ein und lösen Fragestellungen flexibel und zielorientiert – in Ihrem vielseitigen und herausfordernden Aufgabenbereich behalten Sie stets den Überblick.
  • Eine eigenständige, strukturierte und zielgerichtete Arbeitsweise sowie souveränes Auftreten, Diskretion und Loyalität sind für Sie selbstverständlich.
  • Sie bringen die für die Stelle erforderliche Bereitschaft zur Reisetätigkeit (D) mit.
  • Der sichere Umgang mit der gängigen Anwendungssoftware rundet Ihr Profil ab.

Das können Sie von uns erwarten:

Wir bieten Ihnen eine vielfältige und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem angenehmen Arbeitsumfeld. Ein spannendes Aufgabengebiet in einem motivierten interdisziplinären Team sowie ein leistungsgerechtes Gehalt inkl. zusätzlicher Sozialleistungen (z.B. VWL, Ticket Plus, betriebliche Krankenversicherung etc.) erwarten Sie.

Sie fühlen sich angesprochen?

Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 31. Mai 2020 unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und des frühestmöglichen Eintrittstermins per E-Mail an den BAH (bewerbung@bah-bonn.de). Bei Rückfragen steht Ihnen Frau Stephanie Pick gerne telefonisch (0228 / 95745-20) zur Verfügung.

Zeichenfläche 1