Referent (m/w/d) Sozialrecht (SGB V)

Mit den sog. digitalen Gesundheitsanwendungen ist in Deutschland 2019 eine neue Versorgungsform in der gesetzlichen Krankenversicherung eingeführt worden. Zur Betreuung dieser wichtigen neuen Versorgungsform suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unsere Geschäftsstelle in Bonn oder Berlin einen

Referent (m/w/d) Sozialrecht (SGB V)

Welche Aufgaben erwarten Sie?

  • Als Referent des BAH (m/w/d) unterstützen Sie den BAH und seine Mitgliedsunternehmen in allen für Arzneimittel und Medizinprodukte geltenden sozialrechtlichen Fragen. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf den Digitalen Gesundheitsanwendungen nach § 33a SGB V. Sie begleiten dabei den gesamten Prozess von der medizinproduktrechtlichen Konformitätsbewertung über das Verfahren zur Aufnahme in das Verzeichnis für digitale Gesundheitsanwendungen (§§ 33a, 139e SGB V) bis hin zur Rahmenvereinbarung über die Maßstäbe für die Vereinbarungen der Vergütungsbeträge für digitale Gesundheitsanwendungen (§ 134 SGB V). Sie betrachten diesen gesamten Prozess der digitalen Gesundheitsanwendungen – sowohl dessen Schnittstellen zu weiteren sozialrechtlichen und regulatorischen Themen als auch hinsichtlich der digitalen Entwicklungen.
  • Sie werten wissenschaftliche und marktrelevante Daten aus und leiten daraus Maßnahmen und Strategien für den Verband und für die Hersteller von Arzneimitteln und digitalen Gesundheitsanwendungen ab. Über Fakten und Erkenntnisse berichten Sie regelmäßig in den verbandsinternen, aber auch in externen Medien.
  • Sie betreuen relevante Arbeitsgruppen des BAH und vertreten in Ihrem Fachgebiet den Verband gegenüber den Stakeholdern sowie den Organen der Selbstverwaltung.
  • Sie tragen dazu bei, dass auch zukünftig die Bevölkerung in Deutschland und Europa mit Arzneimitteln und digitalen Gesundheitsanwendungen versorgt wird.

Welche Voraussetzungen bringen Sie mit?

  • Sie haben ein Studium der Rechtswissenschaften oder ein vergleichbares Studium erfolgreich abgeschlossen und verfügen über Kenntnisse im Medizinprodukte- sowie Arzneimittelrecht. Die Strukturen und Prozesse im Gesundheitswesen, insbesondere im Bereich der Medizinprodukte und Arzneimittel, sind Ihnen ebenso vertraut wie Grundlagen des Zulassungs- und des Sozialrechts (SGB V). Real World Evidence und Value Based Pricing sind für Sie keine Fremdworte.
  • Idealerweise haben Sie bereits mehrjährige Berufserfahrung in einer ähnlichen Position in der Arzneimittel- oder Medizinprodukteindustrie oder einer relevanten Institution.
  • Sie mögen tiefergehende Analysen, entwickeln gern Konzepte und haben einen hohen Anspruch an Ergebnisse und die eigene Arbeitsqualität. Dabei arbeiten Sie strukturiert und zielorientiert und schätzen die Arbeit in einem interdisziplinären Team. Sie kommunizieren ausgezeichnet in Wort und Schrift in deutscher und englischer Sprache.
  • Sie bringen die für die Stelle erforderliche Bereitschaft zur Reisetätigkeit mit.
  • Der sichere Umgang mit der gängigen Anwendungssoftware rundet Ihr Profil ab.

Das können Sie von uns erwarten:
Wir bieten Ihnen eine vielfältige und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem angenehmen Arbeitsumfeld. Ein spannendes Aufgabengebiet in einem motivierten interdisziplinären Team sowie ein leistungsgerechtes Gehalt inkl. zusätzlicher Sozialleistungen (z.B. VWL, Ticket Plus, betriebliche Krankenversicherung etc.) erwarten Sie.

Sie fühlen sich angesprochen?
Dann senden Sie uns bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 27. April 2021 unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und des frühestmöglichen Eintrittstermins per E-Mail an den BAH (bewerbung@bah-bonn.de). Bei Rückfragen steht Ihnen gerne Herr Dr. Hermann Kortland (0228-9574532) zur Verfügung.

Zeichenfläche 1