Europäischer Verband der Arzneimittelhersteller (AESGP)

Der BAH engagiert sich auf europäischer Ebene in der AESGP (Association Européenne des Spécialités Pharmaceutiques Grand Public), dem europäischen Verband der Arzneimittel-Hersteller. Als europäischer Verband ist der Hauptsitz der AESGP in Brüssel. Der Verband vertritt in Europa die Interessen seiner Mitgliedsunternehmen, also auch die des BAH und seiner Mitgliedsfirmen.

Selbstmedikation in Europa stärken

Heute sind 25 nationale Arzneimittelverbände sowie 25 internationale Arzneimittel-Hersteller in der AESGP organisiert. Insgesamt vertritt der Verband mehr als 2.000 Unternehmen. Schwerpunktpunktmäßig vertritt die AESGP die Interessen der Hersteller auf den Gebieten der nicht verschreibungspflichtigen Arzneimittel, Nahrungsergänzungsmittel und Medizinprodukte. Hauptaufgabe der AESGP ist dementsprechend die Förderung der Selbstmedikation.

Europäische Behörden als Partner

Der Verband unterstützt und begleitet europäische Gesetzgebungsverfahren. Ziel ist, bereits früh im Gesetzgebungsverfahren die Interessen der Arzneimittelhersteller einzubringen und zu stärken. Wichtige Gesprächspartner der AESGP sind hierbei die Europäische Kommission, das Europäische Parlament, die Europäische Arzneimittelbehörde und die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit.

Aufstellung der AESGP

Der Verband organisiert sich in fünf ständigen Ausschüssen. Zudem gibt es einen Vorstand und Mitarbeiter im Büro in Brüssel. Der BAH und seine Mitgliedsunternehmen arbeiten aktiv in den Gremien der AESGP mit. Im Jahr 2014 hat die AESGP ihr 50. Jubiläum in London gefeiert.

Hier geht es zur Webseite der AESGP.

 

 

Zeichenfläche 1