8. Berliner Runde des BAH

„Bilanz der Großen Koalition – Wie wirkt sich die aktuelle Gesetzgebung auf den Pharmamittelstand aus?“ Diskussionsrunde mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Arbeitgebervertretung zu aktuellen Herausforderungen der Gesundheits- und Wirtschaftspolitik. 
Datum: 22.10.2019
Örtlichkeit:Hans-Dietrich-Genscher-Haus
Adresse:Reinhardtstraße 14
10117 Berlin
Zeit:12:30 Uhr - 13:30 Uhr

Zur Veranstaltung anmelden

Persönliche Angaben:
Weitere Personen anmelden:
Anmerkungen:
Wir möchten darauf hinweisen, dass während der Veranstaltung Foto-, Film- oder sonstige Medienaufzeichnungen angefertigt werden und die Teilnehmenden mit Besuch der Veranstaltung ihre Zustimmung zur Veröffentlichung geben. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, so teilen Sie dies bitte im Rahmen Ihrer Anmeldung oder anlässlich der Veranstaltung dem/der Fotograf/in mit.
Jetzt anmelden

Für die Arzneimittelhersteller spielt nicht nur die Gesundheitspolitik, sondern auch die klassische Wirtschaftspolitik eine wichtige Rolle. Hier stehen Themen wie Fachkräftemangel, Bildung, Digitalisierung, Infrastruktur und Energie auf der Agenda.

Doch hat die Politik diese Herausforderungen der mittelständischen Unternehmen überhaupt im Blick? Stärkt die derzeitige Gesetzgebung die Unternehmen und ihre Standorte oder schwächt sie diese eher? Und wie kann künftig dem Fachkräftemangel begegnet werden?

Über diese und viele weiteren Fragen werden hochkarätige Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gewerkschaft bei der 8. Berliner Runde diskutieren.

Auf dem Podium sind unter anderem:

  • Staatssekretär Volker Ratzmann
    Bevollmächtigter des Landes Baden-Württemberg beim Bund
  • Gabriele Katzmarek MdB
    Berichterstatterin Gesundheitswirtschaft SPD
  • Reinhard Houben MdB
    Wirtschaftspolitischer Sprecher FDP
  • Rolf Erler
    Bezirksleiter Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie
  • Dr. Günter Auerbach
    Geschäftsführer Dr. Pfleger Arzneimittel GmbH

Moderiert wird die Veranstaltung von Gregor Waschinski, Korrespondent für Wirtschaft und Politik beim Handelsblatt. Im Anschluss erhalten Sie bei einem Imbiss die Möglichkeit, Ihre Gespräche zu vertiefen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Veranstaltung ist vorwiegend an BAH-Mitgliedsfirmen und Vertreter der Politik und Wirtschaft gerichtet. Bitte haben Sie Verständnis, dass diese Anmeldungen bevorzugt behandelt werden. Ansonsten gilt die zeitliche Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen. Wir freuen uns auf Sie!


Hinweis:
Wir möchten darauf hinweisen, dass während der Veranstaltung Foto-, Film- oder sonstige Medienaufzeichnungen angefertigt werden und die Teilnehmenden mit Besuch der Veranstaltung ihre Zustimmung zur Veröffentlichung geben. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, so teilen Sie dies bitte im Rahmen Ihrer Anmeldung oder anlässlich der Veranstaltung dem/der Fotograf/in mit.

Zeichenfläche 1