Der BAH - Wir über uns

Der Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V. (BAH) ist der mitgliederstärkste Branchenverband der Arzneimittelindustrie in Deutschland. Er vertritt die Interessen von mehr als 450 Mitgliedsunternehmen, die in Deutschland ca. 80.000 Mitarbeiter beschäftigen. Mit seiner hohen Fach- und Sachkompetenz ist der BAH enger Ansprechpartner von Politik, Behörden und Institutionen im Gesundheitswesen.

Mehr erfahren

Login Mitglieder

Passwort vergessen?

Sie möchten sich registrieren?

Aktuelle Pressemitteilungen

  • Bundestag beschließt AM-VSG – BAH-Engagement für Kinderarzneimittel zahlt sich aus

    09.03.2017– Bei der Bildung von Festbetragsgruppen soll der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) künftig kindgerechte Darreichungsformen berücksichtigen. Außerdem sind Arzneimittel-Hersteller bei nicht verschreibungspflichtigen Arzneimitteln nicht mehr dazu verpflichtet, Unterlagen vorzulegen, die einen Zusatznutzen belegen, sofern diese Arzneimittel nur für Kinder- und Jugendliche erstattungsfähig sind.

  • Stofflichen Medizinprodukten droht Zertifizierungsengpass

    25.01.2017– Die Verfügbarkeit Benannter Stellen könnte sich zu einem ernsten Problem für die Zertifizierung stofflicher Medizinprodukte und damit für die Umsetzung der künftigen Europäischen Medizinprodukteverordnung (MDR) entwickeln.

  • Magensäureblocker: Pauschale Urteile verunsichern Patienten

    24.01.2017– Wer in diesen Tagen pauschale Urteile über die Verordnung von sogenannten Magensäureblockern – auch Protonenpumpenhemmer genannt (kurz PPI für Protonenpumpeninhibitoren) – fällt, gefährdet notwendige und sinnvolle Therapien kranker Menschen.

  • Verbraucherschutz bei Nahrungsergänzungsmitteln verbessern

    23.01.2017– Konsumenten von Nahrungsergänzungsmitteln mit pflanzlichen Inhaltsstoffen sind derzeit nicht ausreichend geschützt. Denn allzu oft sind diese Nahrungsergänzungsmittel mit nicht geprüften Gesundheitsaussagen auf dem Markt. Darauf verweist der Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V. (BAH).

  • AM-VSG – Preismoratorium bis 2022 gefährdet Arzneimittelversorgung

    14.12.2016– Die geplante Verlängerung des Preismoratoriums im Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Arzneimittelversorgung in der GKV (AM-VSG) gefährdet eine nachhaltige und qualitativ hochwertige Arzneimittelversorgung. Am heutigen Mittwoch findet die Anhörung zum AM-VSG im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages statt.

  • Versorgungsdaten besser nutzen

    13.12.2016– Vor allem sozial- und datenschutzrechtliche Hürden stehen bislang einer umfangreicheren Aus- und Verwertung von Gesundheitsdaten aus dem Versorgungsalltag im Weg. Damit wird das hohe Potenzial dieser Daten zur Verbesserung der medizinischen Versorgung nicht optimal genutzt. Zu diesem Fazit gelangten Vertreter aus Wissenschaft, Bundesregierung, Krankenkassen und Industrie im Rahmen der heutigen Berliner Runde des Bundesverbandes der Arzneimittel-Hersteller e.V. (BAH).

Alle Pressemeldungen

Aktuelle Publikationen

Alle Publikationen

Werden Sie Mitglied beim BAH

Gute Gründe für eine Mitgliedschaft im BAH: Neben politischen Aktivitäten unterstützt der BAH Sie auch mit Serviceleistungen.

Mitglied werden

BAH WiDi-Fachseminare

Der BAH bietet Ihnen über seinen Wissenschafts- und Wirtschaftsdienst (WiDi) zahlreiche Fachseminare an. Zu unserem Themenspektrum gehören unter anderem Seminare aus den Bereichen der nationalen und europäischen Zulassung, Arzneimittelsicherheit, Phytopharmaka, Heilmittelwerbegesetz und Medizinprodukterecht.

Haben Sie Fragen zu unseren Veranstaltungen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Tel.: +49-228 / 95745-56
E-Mail: widi@bah-bonn.de