Arzneimittelrisiken

 

Arzneimittelrisiken

Gemäß der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zur Beobachtung, Sammlung und Auswertung von Arzneimittelrisiken (Stufenplan) nach § 63 AMG wie folgt definiert:

"Arzneimittelrisiken kommen insbesondere in Betracht:

    • Nebenwirkungen, einschließlich solcher, die durch Wechselwirkungen mit anderen Mitteln bedingt sind.
    • Resistenzbildung,
    • Mißbrauch, Fehlgebrauch,
    • Gewöhnung, Abhängigkeit,
    • Mängel der Qualität; bei Gegenständen, die als Arzneimittel gelten, auch Mängel technischer Art,
    • Arzneimittelfälschungen,
    • nicht ausreichende Wartezeit."


Nähere Informationen hierzu siehe Handbuch Arzneimittelsicherheit in der Praxis - Leitfaden deutscher und internationaler Bestimmungen.


 Arzneimittel - Fakten & Informationen > Arzneimittelsicherheit > Arzneimittelrisiken 
Öffentlich
BAH Mitglieder